Flutlicht präsentiert: Handmaid Peace

Aufführung
Fr, 24.02. - So, 26.02. 20:00 Uhr | fabrik Potsdam e.V.

16601921_1722145114478021_4200528656401263303_o

Handmaid Peace

Frei nach „Lysistrate“ von Aristophanes

Spieldaten:
Fr 24. Februar 2017, 20:00
Sa 25. Februar 2017, 20:00
So 26. Februar 2017, 16:00

logo-facebook-2014

 

 

Seit Jahren tobt der Krieg „Athen gegen Sparta“ (oder „Sparta gegen Athen“?). Eine Frau, Lysistrate, hat genug. Ihr Kampf-Aufruf: „No sex in times of war“!

Das war vor 2.500 Jahren. Die Theatergruppe „Flutlicht“ hat sich den antiken Stoff vorgenommen, durchgeschüttelt und neu erzählt. Das hört sich so an:

Nein!….Unmöglich!….Kein Sex?!….Absolut kein Sex?….Nicht mal ein bißchen Sex?…..Doch, könnte funktionieren – schwierig, aber möglich…..Äh – hm – äh – hm – ich kann das nicht -…..Warum nicht?…
Weil ich ihn liebe! Ich liebe meinen Mann!…..Kannst du doch!…..Aber ohne Sex?….Sind denn Sex und Liebe dasselbe?…….hm…..stimmt….Stop! Ich kann definitiv nicht aufhören, mit meinem Mann zu schlafen…..
Wieso denn nicht?…..Wir wollen ein Kind!…..Ohhh! ….Ah…Verschiebt das, macht das Kind später!…..

Bis Lysistrate durchgreift: „Laßt uns schwören!“ ….und ein groteskes Spiel beginnt – zum Brüllen komisch, zum Heulen traurig, zum Selberdenken geeignet….

EINTRITT
Vorverkauf/Abendkasse: 8 € / erm. 5 €
Karten kaufen
Theatergruppe „Flutlicht“: 20 junge Menschen zwischen 16 und 19 Jahren, die seit 9 Jahren Theater spielen
Produktion: Offener Kunstverein Potsdam e.V.
Regie: Nikki Bernstein
Mitarbeit: Ulrike Schlue
Assistenz: Daniil Mironets und Cindy Baier
Licht: Cilian-Vinzenz Deniz
Kostüme: Marion Casejuane
Ton: Ingo Albrand, Martin Herbig und Tom Claudon
Bühne: Silvio Streddi
Foto: Alejandro Molina Bravo
Ur-Aufführung im Juni 2016 auf dem Myau-Festival in Spanien

Alle Veranstaltungen

Die Kommentare sind geschlossen.