Farasha präsentiert: The other face of the moon

Aufführung
Fr, 21.10. - So, 23.10. 20:00 Uhr | T-Werk
DSC_2558-2Spieldaten:
Fr 21.10.16  20.00 h  (Premiere)
Sa 22.10.16  20.00 h
So 23.10.16  18.00 h
Sie sagte schon immer: „Aus meiner Dunkelheit wird der Mond scheinen.“
Er sagte:  „Du bist das andere Gesicht des Mondes.“
Und hier leben sie und zusammen erschaffen sie ihre Träume.
Doch er muss gehen, alleine. Es ist zu gefährlich hier.
Sie muss bleiben, alleine, und voller Furcht.
Sie bleibt mit seinem Schatten auf ihrer Haut zurück.
Werden sie sich wiedersehen?
Wird sie diese Hölle überleben?
Jenseits der Geschichte eines Geflüchteten, erzählt dieses Stück von Liebe und Beziehung im Exil.
Aus einem ungewöhnlichem Zusammentreffen entsteht eine moderne und einzigartige Performance.
Jalal Mando kommt aus Syrien. Er hat in einer Hochschule für Schauspiel in Syrien studiert. Er macht Fotografie, Videos und schreibt Gedichte. Er hat Kunst für die Revolution gemacht und verbrachte dafür 2 Jahre im Gefängnis. Seit seiner Flucht lebt er in Deutschland, inzwischen seit 6 Monaten.
Angélique Préau kommt aus Frankreich. Sie hat dort in einer Schule für bildende Künste studiert sowie in einer Hochschule für Theater. Sie wohnt seit eineinhalb Jahren in Deutschland und ist Fotografin und Performerin (Schauspiel, Tanz und Gesang).
Alle Veranstaltungen

Die Kommentare sind geschlossen.